Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2010

Rückschau

Januar:

Ich treffe mich mit meiner ältesten Tochter und wir fahren gemeinsam nach Österreich, um uns von meinem Vater zu verabschieden! Es ist das letzte Mal, dass ich meinen Vater in diesem Leben sehe!

Februar:

Das Karnevalfeiern macht mir in diesem Jahr nicht den rechten Spaß, ich fühle mich ungut!

März:

Es passierte nichts Besonderes! Ich plane Reise nach Berlin zu Pfingsten, melde mich für eine Fortbildung an.

April:

Ich erfahre, dass ich Gebärmutterkrebs habe und beginne zu bloggen! Sage alle Reisen für dieses Jahr ab!
Mein Vater verläßt uns und die Welt nach schwerer Krankheit

Mai:

Am 12. Mai werde ich operiert, eine große Op nach Wertheim-Meigs, die über 8 Stunden geht und deshalb gemacht wird, weil es ursprünglich so aussah, als sei auch der Gebärmutterhals befallen.

Juni:

ich versuche langsam wieder fit zu werden. Ich brauche keine Chemothapie, keine Bestrahlung,Ich habe sooo viel Glück gehabt!

Juli:

Die Harnleiterschienen, die vor der großen Op gelegt wurden, werden unter Vollnarkose gezogen.

August:

Ich gehe im Wiedereingliederungsverfahren arbeiten
Meine Evatochter besteht ihr Examen als Krankheits und Gesundheitspflegerin

September:

Ich fahre nach Berlin mein neues Enkelkind gucken
Ich habe einen großen Bauchwandbruch und werde operiert, 1 Woche Krankenhaus, 6 Wochen nichts heben, ich bin am Boden, obwohl ich weiß, dass das alles nicht so schlimm ist!

Oktober:

Ich genieße die Zeit zu Hause so gut ich kann und fahre Ende Oktober in Kur

November:

nach 2 Wochen Kur habe ich das Gefühl, es geht wieder bergauf! Ich bleibe insgesamt 4 Wochen!
Ich fange an Klavier zu spielen!

Dezember:

Ich gehe wieder arbeiten und fühle mich ziemlich wohl!
Erster Klavierunterricht!
Zu Weihnachten habe ich Urlaub, den ich nach 3 Wochen auch gut brauchen kann. Es fällt mir alles noch ein bißchen schwerer, aber insgesamt geht es mir gut!

Es war ein Jahr angefüllt bis oben zum Rand des Erträglichen, ich bin zurück geworfen worden auf ein Mindestmaß dessen, was ich brauche, und ich bin all denen dankbar die mich unterstützt haben und mir immer wieder Mut zugesprochen haben und vor allen Dingen meiner Knatscherei nicht überdrüssig wurden und wenn, es dann nicht gesagt haben!

Advertisements

Read Full Post »

Zwischen den Jahren

ist eine Zeit, die ich schon seit mehreren Jahren genieße! Irgendwie scheint die Zeit stehen zu bleiben, bzw langsamer wie sonst zu gehen! Besinnung auf das, was war, es war nicht wenig, Verschnaufepause und dann Ideen für das, was sein könnte, sollte…
Sobald ich Zeit habe, im Moment ist noch ein Enkelkind da, werde ich einen Rückblick halten! Ich wünsche Euch allen auch eine ruhige Zeit zwischen den Jahren!

Read Full Post »

Grenzen

Schnell komme ich an meine Grenzen, Unvorhergesehenes streßt mich furchtbar und ich merke, wie ich regelrechte Sprachstörungen bekomme! Am Dienstag abend war ich noch einmal auf der Arbeit, wir hatten Abschiedssingen! Mein Fotoapparat war mit von der Partie, und was soll ich Euch sagen, am Ende des Abends war er verschwunden und auch mit viel Suchen tauchte er nicht mehr auf. Streßfaktor Nr.1! Ich kann zwar Photos mit dem Apparat meines Mannes machen, aber das ist es nicht!Ich will meinen eigenen Photoapparat!
Heute dann wollte ich die Kinder von der Bahn abholen, mein großes erwachsenes Bennikind und mein Dadho Enkelkind, rums der nächste Streßfaktor! Die Handbremse geht nicht mehr auf! Auch nicht mit abmontieren des Rades und professionellem Hammern mit dem Hämmerchen! Auch der Monteur, meiner Werkstatt, der noch herbeieilte, konnte nichts machen Nun wird mein Autochen Montag abgeschleppt, es ist nicht so, dass ich kein Auto hätte, ich kann das meines MAnnes nehmen, und eigendlich brauche ich jetzt keines….aber….. Und dann dieser Regen, der jetzt gerade langsam in Schnee übergeht, aber die Straße ist spiegelglatt und mein Evakind ist bei der Sozialstation und muß morgen früh raus über die Dörfer…..und all das streßt mich, dabei hatte ich mir vorgenommen, mich durch nichts, und wirklich durch nichts! aus der Ruhe bringen zu lassen….meine Gedanken routieren auf der Suche nach entschleunigenden Ideen! Ja so ist sie die schöne Weihnachtszeit….

Read Full Post »

Vermehrung über Nacht!

Meine Freundin Lio schleicht immer wieder um meine Wichtelzwerge herum und flötet“ Oh sind die so süüüüüüß“ Was soll ich Euch sagen, sie haben sich über Nacht vermehrt, und nun geht einer auf die andere Seite unseres Flusses, weil 3 sind einer zuviel! Und Lio wirds hoffentlich freuen!
CIMG8534

Read Full Post »

Heute morgen in der Eifel

oder Neues von Bododemdackel
CIMG8511CIMG8532
es wird zunehmend schwieriger das Dackelleben! 😉
Ich habe jetzt Urlaub! Nur heute abend ist noch Verabschiedung unserer Chorleiterin in der Weggemeinschaft, das muß noch gefeiert werden! Sie hört nicht ganz auf, es wird weiterhin getrommelt und sie gibt verschiedenen Betreuten Musikunterricht. Aber in unserem Chor ist die Luft raus, also müssen wir uns wieder was Neues ausdenken!
Am Donnerstag kommt mein Bennisohn mit Enkelkind Nr 5, Dadho 7 Jahre alt aus Berlin. Ich hoffe, die Züge fahren!
Ich muß noch ein bißchen saubermachen aber alles ganz piano, apropos…..mein Mann sitzt jetzt auch des öfteren am EPiano, wir werden noch ein Musikteam!
Ein gutes Team an sich sind wir ja schon!
Euch allen wünsche ich einen schönen Schneetag!

Read Full Post »

Schneebilder

CIMG8504

Wo hört das Auto auf, wo fängt die Landschaft an????? Und das jeden Morgen!

CIMG8502

Mein Mann, der Schneepflug! Und das auch jeden Morgen!

Read Full Post »

Eifrig, eifrig

Also wie Ihr sicher schon bemerkt habt, habe ich wenig Zeit zum schreiben, weil ich eifrig eifrig Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke herstelle!!!! Und Sterne Sterne…..

CIMG8495

 

und arbeiten gehen….aber heute haben mein Mann und ich uns mal eine Auszeit gegönnt! Wir haben unsere Weihnachtsfeiern abgesagt….  Weil es schneit ,schneit, schneit!  Deshalb habe ich auch Zeit mich hier noch mal zu Wort zu melden!
Heute morgen hatte ich meinen ersten Klavierunterricht, da hats noch nicht geschneit! Hach war das schön, und ich konnte meiner Klavierlehrerin sogar ein Liedchen vorspielen, und sie fand es gut. Jetzt bin ich mit Übungsmaterial bis Januar versorgt! Dann gehts weiter.
Und überhaupt geht es mir gut, ich spüre die Kur positiv in allen Knochen! Ich wünsche meiner zugeneigten Leserschaft einen schönen Abend!

 

Read Full Post »

Older Posts »

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

FindeSatz

Jeden Tag findet ihr hier einen Satz, der mir begegnet ist - Ein 365-Tage-Projekt

mosauerin

der Landblog aus dem Innviertel

Gerhards Fotoblog

Fotografen sind objektiv

charliesfriesenblog

Aus dem schönen Friesland und der Welt

der Weg ist das Ziel

Schätze am Wegesrand

Flitzesterns Abenteuer

gutes leben im wilden westen

Soulfood

[the simple things in life are free]

secretofdiary

Gedanken, Bilder, Worte - von mir

LaWendeltreppe

Home is where the (he)art is

wandlungszeit

Im Wandel der Ge - Zeiten Die Nähe zur Natur verbindet mich mit dem alten Wissen der Ahnen, das in Steinen, Bäumen, Tieren, Flüssen und Seen steckt. Mit der Wieder-Anbindung an unsere Wurzeln beginnen wir eine frische, junge Kraft in uns zu entwickeln, die der starken und wilden, ungezähmten Natur tief in uns, die Kraft des Ur - Menschen! Mutter: Wir waren nie von ihr getrennt, wir haben nur manches vergessen. Wenn wir still werden, und aufmerksam lauschen, kommt all das Wissen zu uns zurück und noch viel mehr: stilles Glück, Zufriedenheit, Mitte. Davon und von der reinen Freude am Leben handelt dieser Blog.

Bunt und farbenfroh ...

... was mir alles auf meinem Weg begegnet!

Unddaslebengehteinfachimmerweiter

Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.

eifelprinzessin

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!

diealleinimwaldlebt

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!

Quilt-Traum

Patchwork, Quilten und mehr

anders-anziehen

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!