Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2015

Neues aus dem Henriettenschloß

Am Samstag konnte ich es nicht lassen und bin zum Geflügelmarkt gefahren, nur mal gucken….und da wars um mich geschehen ,2 Meransdamen stahlen einen fetten Platz in meinem Herzen, sooo schöne kuschelige Hühner! Dessi der Hahn versucht sein Bestes, aber noch lassen sie ihn abblitzen. Das Hybridenhühnervolk ist noch recht abwehrend aber ich denke in ein paar Tagen werden sie integriert sein. Auf die Schlafstange steigen sie schon und ein Ei wurde auch schon von Evi gelegt. Den Meranshühnern sagt man nach, dass sie goldene oder auch Schoki Eier legen. Nun ich bin verliebt und mache jetzt am Morgen eine Hühnermeditation, heißt setze mich in den Stall und schaue dem Völkchen beim Fressen zu! (nein, ich glaube ich bin nicht verrückt! 😉 ) Man soll ja auch meditieren, ist ja schließlich jetzt in aller Munde!

FullSizeRender(2)

das erste Ei!!!

FullSizeRender

das Huhn Evi

das Huhn Emmi ist noch sehr scheu, da gibts noch kein schönes Foto!

Advertisements

Read Full Post »

folgendes Zitat fiel mir sozusagen in den Schoß und ich mußte breit grinsen

IMG_0790

gefunden in dem  Buch „Nein! Ich will keinen Seniorenteller“ von Virginia Ironside, nette einfach zu lesende Vorseniorenkost!

Read Full Post »

Herbstzeit

 

Herbst

IMG_1776 (2)

IMG_0736 (2)

Zeit

Read Full Post »

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

FindeSatz

Jeden Tag findet ihr hier einen Satz, der mir begegnet ist - Ein 365-Tage-Projekt

mosauerin

der Landblog aus dem Innviertel

Gerhards Fotoblog

Fotografen sind objektiv

charliesfriesenblog

Aus dem schönen Friesland und der Welt

der Weg ist das Ziel

Schätze am Wegesrand

Flitzesterns Abenteuer

gutes leben im wilden westen

Soulfood

[the simple things in life are free]

secretofdiary

Gedanken, Bilder, Worte - von mir

LaWendeltreppe

Home is where the (he)art is

wandlungszeit

Im Wandel der Ge - Zeiten Die Nähe zur Natur verbindet mich mit dem alten Wissen der Ahnen, das in Steinen, Bäumen, Tieren, Flüssen und Seen steckt. Mit der Wieder-Anbindung an unsere Wurzeln beginnen wir eine frische, junge Kraft in uns zu entwickeln, die der starken und wilden, ungezähmten Natur tief in uns, die Kraft des Ur - Menschen! Mutter: Wir waren nie von ihr getrennt, wir haben nur manches vergessen. Wenn wir still werden, und aufmerksam lauschen, kommt all das Wissen zu uns zurück und noch viel mehr: stilles Glück, Zufriedenheit, Mitte. Davon und von der reinen Freude am Leben handelt dieser Blog.

Bunt und farbenfroh ...

... was mir alles auf meinem Weg begegnet!

Unddaslebengehteinfachimmerweiter

Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.

eifelprinzessin

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!

diealleinimwaldlebt

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!

Quilt-Traum

Patchwork, Quilten und mehr

anders-anziehen

Wenn ich wirklich schon einmal gelebt habe, dann war es auf jeden Fall in der Eifel!